A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Layout

Engl., Skizze. Geometrische Anordnung von Strukturen in den technologischen Ebenen des Zyklus I, die im Ergebnis des CAD entsteht. In Form von Zeichnungen oder als Datenträger (z. B. Magnetband) dient das L. zur Steuerung der Fertigung von Schablonen oder zur Steuerung des Elektronenstrahls bei der Elektronenstrahl-Lithografie (Direktbelichtung). In der Fotografietechnik: Fachbegriff aus dem Englischen. Unter Layout versteht man die »Auslegung«, den fertigen und verbindlichen Entwurf einer Anordnungs-Skizze von Text und Bild für den Druck. Auch der einfache Entwurf des Zeitschriftenumbruchs wird bereits als Layout bezeichnet. Besondere Anforderungen in bezug auf Typographie, Grafik und Bildplazierung werden an die Layouter von Illustrierten gestellt, weil der Stil von Zeitschriften permanentem Wandel unterworfen ist. Als Kunst besonderer Art gilt das Layout von Bildbänden. Die Ausschließlichkeit der Bildpräsentation erfordert Gespür für Gegenüberstellungen von Bildern und für thematische Abläufe in Bildern. Nicht nur Zeitschriften und Buchverlage, sondern auch Werbeagenturen beschäftigen Layouter. Diese sind meist gelernte Typografen, Grafiker oder Fotografen, die für die Gestaltung von Anzeigen, Plakaten, Prospekten und Katalogen verantwortlich sind.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lawson-Kriterium
Länge

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Pullback | Huckepacktechnik | Voyager

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen