A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Leerlaufunterbrecher

Vorrichtung, die an den Schwachstromkreis der. elektrischen Anlage angeschlossen ist und beim Ausschalten der Zündung dafür sorgt, daß der Vergasermotor kein Leerlaufgemisch mehr bekommt. Damit soll das Weiterlaufen eines überhitzten Motors, infolge Selbstzündung, vermieden werden. Der Unterbrechungseffekt wird durch einen Steuerkolben bewirkt, der beim Einschalten der Zündung durch eine Magnetspule bewegt, die Leerlaufbohrung freigibt und sie beim Abschalten der Zündung wieder schließt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Leerlauftrirnmung
Leerlaufverstärkung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bremssubstanz | Ökospähre | Superkamiokande

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen