A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Leuchtdiode

Engl.: LED (Light Emitting Diode). Lichtquelle, die elektrische Energie direkt in rotes, gelbes oder grünes Licht umwandelt. Das geschieht in der Sperrschicht einer Diode. Fließt Strom in Durchflußrichtung durch die L. , wird die Sperrschicht von Elektronen und Löchern »überschwemmt«. Diese rekombinieren, die dabei frei werdende Energie wird in Form von Photonen, sprich Licht abgestrahlt. Bei LED-Anzeigen werden mehrere L. derart auf einem Grundsubstrat angeordnet, daß bei entsprechender Ansteuerung alphanumerische (Ziffern und Buchstaben) (numerisch) Darstellungen entstehen. Für Ziffern genügen sieben Segmente, sollen zusätzlich Buchstaben gebildet werden, wendet man eine 7x4- oder 7 x 5-Punktmatrix (Matrix) an. In der Elektronik: LED

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Leuchtdichteverteilung
Leuchte

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Elektronenanlagerung | magnetohydrodynamische Stabilität | Patch-Clamp-Technik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen