A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Lochkamera

Camera obscura, Bezeichnung für den Prototyp der modernen, photographischen Kamera, bei der an Stelle des Objektives eine kleine lochförmige Blende benutzt wird. Analog zur optischen Abbildung wird auf einer Mattscheibe oder Photoplatte ein höhen- und seitenvertauschtes Bild durch Beugung erzeugt. Die Bildschärfe hängt vom Lochdurchmesser d und dem Abstand a zwischen Lochblende und Mattscheibe ab. Bei optimaler Schärfe gilt 1 / g + 1 / a = 2,56 l / d2 (g: Objektabstand, l: eingestrahlte Wellenlänge). Für unendlich grossen Objektabstand und l = 550 nm ist Lochkamera und das erzeugte Bild ideal verzeichnungsfrei.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lochfraß
Lochsirene

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Dreifachbindung | Ultrakurzzeitspektroskopie | Punktberechnungsmethode

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen