A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Goeppert-Mayer

Biographien, Maria, deutsch-amerikanische Physikerin, *28.6.1906 Kattowitz, †20.2.1972 San Diego (Calif.); nach Forschungstätigkeit in Baltimore (wo sie 1930-39 zusammen mit ihrem Mann, Joseph Edward Mayer [1904-1983], wirkte), New York und Chicago (unter anderem am Argonne National Laboratory) ab 1960 Professorin an der University of California in La Jolla; Arbeiten zur Isotopentrennung, über Absorptionsspektren organischer Moleküle, statistische Mechanik und Kernphysik; erhielt 1963 zusammen mit H. Jensen und E.P. Wigner den Nobelpreis für Physik für ihre unabhängig von Jensen, O. Haxel und Hans Eduard Suess (*1909) ab 1947 durchgeführten Arbeiten über das Schalenmodell des Atomkerns, mit dem sich unter anderem Stabilitätseigenschaften verschiedener Atomkerne deuten lassen.

Goeppert-Mayer

Goeppert-Mayer, Maria

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
GOENichtlineare Dynamik, Chaos, Fraktale
Gold

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Sekundärteilchen | Tiefseeebene | Mangan

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen