A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Lux

Maß für die Beleuchtungsstärke, die ein Lichtstrom auf einer Fläche hervorruft. 1 Lux (lx) entsteht auf einer Fläche von 1 m2, wenn sie ein Lichtstrom von 1 Lumen (Im) trifft. Lumen ist ein Maß für die Strahlungsleistung einer Lichtquelle, die sich je nach Richtung, aus der sie betrachtet wird, in unterschiedlicher »Lichtstärke« äußert. Die Lichtstärke wird in Candela (cd) angegeben. In einer Neumondnacht herrschen etwa 0, 01 lx, bei strahlendem Sonnenschein rund 100000 lx. Eine gute Arbeitsplatzausleuchtung sollte etwa 1000 lx erreichen. Einheitenzeichen lx, abgeleitete SI-Einheit für die Beleuchtungsstärke; ausgedrückt in SI-Basiseinheiten: 1 lx = 1 m-2 cd sr = 1 lm / m2. 1 Lux ist die Beleuchtungsstärke, die auf einer Fläche herrscht, wenn auf 1 m2 der Fläche gleichmässig verteilt der Lichtstrom 1 lm fällt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Luvgierigkeit
Luxemburg-Effekt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Fernlenkung | Expansionsdampfmaschine | NMR-Mikroskopie

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen