A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Metrologie

ein Teilgebiet der Physik mit der Aufgabe, die wissenschaftlichen Grundlagen des Messens zu erarbeiten, die Einheitlichkeit des Messens zu sichern und die richtige Anwendung der Masse und Messgeräte sowie der Messverfahren zu sichern. Als »messen« wird hierbei der unmittelbare oder mittelbare Vergleich einer vorgegebenen Grösse mit einer durch Übereinkunft als Einheit festgelegten Grösse gleicher Art verstanden.

Die Metrologie lässt sich in drei Teilgebiete gliedern, deren Aufgabe die Erarbeitung der wissenschaftlichen, technischen und gesetzlichen Grundlagen und Regelungen ist: Die Messkunde ist die Wissenschaft von der Theorie des Messens, von den Verfahren zur Auswertung von Messergebnissen und von der Theorie der Messfehler und der Grundlagen der Messmittel. Die Messtechnik ist die Technik der Messmittel (d.h. der Masse und Messgeräte, ggf. auch des Messgutes), deren Eigenschaften und richtiger Anwendung. Das Messwesen stellt die Einheitlichkeit des Messens und die richtige Durchführung von Messungen sicher. Wegen der Nähe zu gesetzlichen Regelungen ist die metrologische Arbeit in den meisten Ländern einem oder mehreren metrologischen Staatsinstituten übertragen, in Deutschland z.B. der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig und Berlin (Messwesen, gesetzliches).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
metrisches System
Metronmodell

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Verbrauchskurve | Gemischregler | Impulsübertrag

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen