A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Mischpult

Strömungsmechanik, zuerst in der Elektroakustik verwendetes Gerät, mit dem einzelne, gleichzeitig vorliegende elektrische Signale mit einstellbarem Pegelverhältnis zusammengeführt (gemischt, d.h. addiert) und mit einem ebenfalls einstellbaren Summenpegel in einem gemeinsamen Summenkanal zur Übertragung oder Speicherung ausgegeben werden. Das gleiche Prinzip wird auch für die Mischung von Videosignalen verwendet (Videomischpult). Dazu sind für jedes Eingangssignal ein Pegeleinsteller und für das Ausgangssignal ein Summenpegeleinsteller vorhanden. Ausserdem werden Mischpulte häufig mit zusätzlichen Filtern, Regelverstärkern und Aussteuerungsmessern ausgestattet, die zur Überwachung und Gestaltung der Einzel- und Summensignale dienen, um zu einem technisch und künstlerisch optimalen Ergebnis zu gelangen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Mischphase
Mischreibung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : lineare Unabhängigkeit | Gegeninduktionskoeffizient | Vogtscher Eindeutigkeitssatz

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen