A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Mittelozeanischer Rücken

Umwelt- und Geophysik, Mittelozeanische Schwelle, zusammenhängendes submarines Gebirgssystem, das sich über 60 000 km durch die Ozeane zieht. Der Rückenkamm ist von einer Zentralspalte durchzogen. Die Spitzen erheben sich 2 000 bis 3 000 m über die Tiefseebecken und bilden dort, wo sie über den Meeresspiegel herausragen, Inseln. Der Mittelozeanische Rücken liegt in der Spreizungszone auseinanderdriftender Erdplatten (Plattentektonik). Zwischen den Platten steigt Basaltmaterial aus dem Erdinneren auf und bildet neues Krustengestein, so dass der Meeresboden seitlich auseinander geschoben wird (sea floor spreading). Weiteres Kennzeichen des Mittelozeanischen Rückens ist erhöhte hydrothermale Aktivität (Hydrothermalismus).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Mittelmotor
Mittelpunktsgleichung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Lorentz-Kontraktion | Löslichkeitskonstante | Fotothyristor

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen