A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Moll

Strömungsmechanik, Begriff aus der Musiklehre. Mit Moll bzw. Dur bezeichnet man das Geschlecht einer diatonischen Tonleiter bzw. einer Tonart. Auf jedem der 12 Halbtöne, in die eine Oktave eingeteilt werden kann, entsteht eine Moll-Tonleiter mit dem Namen des Tones, von dem aus sie aufgebaut wurde (z.B. a-moll, b-moll usw.), wenn man die Stufenfolge 1-½-1-1-½-1-1 auswählt (natürliches Moll). Aus musikalischen Gründen können im oberen Teil der Tonleiter Änderungen vorgenommen werden, die zu zwei weiteren Arten von Moll mit den Tonstufen 1-½-1-1-½-1½-½ (harmonisches Moll) und 1-½-1-1-1-1-½ (melodisches Moll) führen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Molina
Mollier

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Condon-Näherung | Rasterelektronenmikroskopie | Kundtsche Klangfiguren

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen