A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Molina

Biographien, Mario José, mexikanischer Physikochemiker, *19.3.1943 Mexico City (Mexico); ab 1975 Assistenzprofessor, ab 1979 Professor an der University of California (Irvine), ab 1983 Forschungsmitarbeiter am Jet Propulsion Laboratory des California Institute of Technology in Pasadena und ab 1989 Professor für Erd-, Atmosphären- und Planetenwissenschaften am Chemie-Department des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge; wies 1974 zusammen mit F.S. Rowland auf die Bedrohung der Ozonschicht in der Stratosphäre durch Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) hin, die unter anderem als Treibgas (in Spraydosen, Kühlschränken, Schaumstoffen) verwendet werden; zeigte auf, dass die chemisch sehr stabilen FCKWs allmählich in die atmosphärische Ozonschicht transportiert werden und unter Einwirkung der intensiven solaren UV-Strahlung zersetzt werden, wobei freie Chloratome entstehen, die den Ozonabbau beschleunigen; erhielt 1995 zusammen mit P.J. Crutzen und F.S. Rowland den Nobelpreis für Chemie.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Moliere-Radius
Moll

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Klopffestigkeit | Vergrößerungsgerät | von Neumannscher Beweis

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen