A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Monovibrator

Elektronik, Halbleiterphysik, monostabile Kippschaltung. Der Monovibrator besitzt genau einen stabilen Zustand. Durch einen äusseren elektrischen Impuls wird er in einen zweiten, astabilen Zustand versetzt. Nach Ablauf einer durch seine technischen Eigenschaften definierten Zeit kippt er wieder in den stabilen Zustand zurück. Im Gegensatz dazu stehen der Multivibrator (astabile Kippschaltung), welcher keinen stabilen Zustand besitzt und ohne äusseren Einfluss ständig hin und her kippt, und das Flipflop (bistabile Kippschaltung), welches durch einen äusseren Impuls vom einen in den anderen stabilen Zustand springt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Monotonie
MonoZelle

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Füllstoffe | Zn | Bildschirmleuchtdichte

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen