A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Motorkamera

Für den Einsatz im professionellen Bereich der - Bildreportage, insbesondere der Sportfotografie, können z. B. Kleinbildkameras mit einem kleinen, batteriegespeisten Motorteil versehen werden, der das Spannen und Auslösen des Verschlusses sowie das Weitertransportieren des Films übernimmt. Auf diese Weise können vier bis sechs Bilder pro Sekunde fotografiert werden. Alle Motorkameras ermöglichen sowohl Einzelbildauslösung als auch die »automatische« Serienbelichtung. Um die Aufnahmefrequenz noch zu erhöhen, wurde eine sog. Tandem-Vorrichtung entwickelt . Sie besteht aus zwei miteinander gekoppelten, motorisch betriebenen Kameras, die abwechselnd ausgelöst werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Motorjacht
Motorkennlinie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Burst | Van-der-Pol-Gleichung | Regelstrecke

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen