A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Multi-Mode-Faser

Optik, Lichtwellenleiter mit einem typischen Durchmesser von mehreren hundert Mikrometern. Auf Grund des grossen Durchmessers können sich innerhalb der Faser mehrere Wellenmoden ausbreiten, die sich überlagern und interferieren. Die Zahl n der möglichen Moden in einem zylindrischen Lichtwellenleiter ist durch

Multi-Mode-Faser

gegeben (d: Kerndurchmesser, l: Lichtwellenlänge, sin e: numerische Apertur des Leiters). Andererseits ermöglicht der grosse Durchmesser das Übertragen hoher Lichtleistungen, z.B. in der Lasertechnik. Solche Fasern werden als Stufenindexfasern hergestellt. Für die Nachrichtenübertragung können Multi-Mode-Fasern nur über kurze Strecken eingesetzt werden, da die Moden sich unterschiedlich schnell ausbreiten und die digitalen Informationen verzerren. Um diesen Effekt zu verringern, verwendet man hier Gradientenindexfasern. In Single-Mode-Fasern kann sich jeweils nur eine einzige Lichtmode ausbreiten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Multi-Element-Schallkopf
Multi-Photonen-Absorption

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Baustahl | Fluoreszenz-Fotografie | MHD-Welle

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen