A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Neutralisation

Mischen einer Säure mit einer Base. Eine »neutrale« Lösung enthält gleiche Mengen an Wasserstoff- Ionen, H+, und Hydroxid-Ionen, OH. Bei einem pH-Wert von 7 ist der »Neutralpunkt« erreicht. Im Modellbau: Unterbrechung eines Modellwettkampfs bei Eintreten außergewöhnlicher Ereignisse. Die N. wird durch den Startstellenleiter oder das Schiedsgericht festgestellt. In den sportlichen Bedingungen für die jeweilige Modellklasse sind die Bedingungen für die N. und die Voraussetzungen für die Fortsetzung des Wettkampfs festgelegt. Elektrodynamik und ElektrotechnikChemie, Physikalische Chemie, 1) Hochfrequenztechnik: eine unbeabsichtigte Rückkopplung bei Hoch- oder Niederfrequenzverstärkern, die zu unerwünschten Selbsterregungen führen kann.

2) Chemie: meist Reaktion einer Säure mit einer Base, wobei sich diese in ihren Wirkungen gegenseitig aufheben (Arrhenius-Säure-Base-Konzept, Brønstedt-Säure-Basen-Konzept). Im engeren Sinne wird der als schnelle Reaktion ablaufende Vorgang, dass in einem Lösungsmittel die vorherrschende Ionenart durch eine zweite, entgegengesetzt geladene entfernt oder ausgeglichen wird, als Neutralisation bezeichnet. Bei der Neutralisation wird die Enthalpie DH von DH = -57,6 kJ / mol frei, was allerdings strenggenommen nur für die Neutralisation von starken Säuren mit starken Basen gilt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Neutralfilterung
Neutralisationswärme

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Leuchte | UHF | Kirchhoffsche Potentialwaage

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen