A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Objekt

Optik, zu untersuchender Gegenstand in der Mikroskopie. Bei direktem Sehen, d.h. ohne Einsatz von optischen Instrumenten oder optischen Bauelementen (Spiegel, Linsen) fällt Licht von einem Objekt unmittelbar in das Auge. Das Objekt kann dabei eine Lichtquelle (Selbstleuchter) oder aber eine beleuchtete und das Licht diffus reflektierende Fläche (Nichtselbstleuchter) sein. Der Einfachheit halber wird angenommen, dass das Objekt aus einer Anzahl von lichtaussendenden Punkten besteht. Treten zwischen Objekt und Auge zusätzliche optische Bauelemente, die den Strahlverlauf durch Reflexion und/oder Brechung ändern, so scheinen die von einem Objektpunkt ausgehenden Strahlen sich in einem anderen Punkt zu schneiden oder von einem anderen Punkt auszugehen. Dieser Punkt wird als Bildpunkt bezeichnet, und das Bild des Objektes wird als Zusammensetzung aller Bildpunkte angesehen. Die Objektweite definiert den Abstand zwischen der Objektebene und den objektseitigen Hauptpunkten (Kardinalelement) des optischen Systems. Der Objektraum ist der Bereich, der auf der Seite des optischen Systems liegt, die das Objekt enthält.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Oberwellen
Objektebene

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Aceton | Lichtstromverteilung | atomare Masseneinheit

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen