A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Oberwellen

ganzzahlige Vielfache der Grundschwingung. 0. spielen bei der Auslegung der NFFernsteuerung und beim Betrieb des Fernsteuersenders eine Rolle. Da die O. im HFBereich andere Funkdienste stören würden, schreibt der Gesetzgeber Grenzen vor, die nicht überschritten werden dürfen. Bei Eigenbauanlagen überprüft die Post die Einhaltung der Bestimmungen (Anmeldung der Fernsteueranlage), während bei industriell hergestellten Sendern der Hersteller eine Typprüfung vornehmen lassen muß. Akustik, Oberschwingungen, harmonische Teilschwingungen eines periodischen, nichtsinusförmigen Signals, deren Frequenz in der Regel ein ganzzahliges Vielfaches der Grundschwingung beträgt. In der Musik bilden Oberschwingungen die Obertöne.

Infolge von Nebenwirkungen, z.B. der nicht zu vernachlässigenden Biegesteifigkeit einer Saite, weicht bei natürlichen Schwingungsvorgängen die Frequenz der Oberschwingungen mit zunehmendem Frequenzabstand zur Grundschwingung vom ganzzahligen Vielfachen ab, es kommt zur sog. Obertonverstimmung. In einem Klang bildet die Verteilung der Oberwellen den Hauptteil des Klangspektrums und ist das wesentliche Element bei der Bildung der Klangfarbe.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Oberwant
Objekt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : NMR-Mikroskopie | periodische Blattverstellung | Richtdiagramm

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen