A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

optische Datenfernübertragung

Laserphysik und -technik, Übermittlung von Daten oder Nachrichten (in digitalisierter Form) über das Licht eines Lasers. Weil die zur Übermittlung geeigneten Glasfaser auf Silikatbasis ein Minimum ihrer Dispersion bei 1,3 mm und ein Minimum ihrer Absorption bei 1,55 mm aufweisen, kommen als Lichtquellen bevorzugt InGaAsP-Diodenlaser zum Einsatz. Für eine langreichweitige Übertragung ist zusätzlich von Bedeutung, dass der Laser eine geringe spektrale Breite aufweist, idealerweise nur einen einzigen Resonatormode, da die einzelnen Pulse ansonsten durch die Dispersion auseinandergezogen werden. Dies würde bei grossen Laufstrecken zu einer Verschmierung der Pulse führen, wodurch die Übertragungsbandbreite der Glasfaser stark eingeschränkt würde.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
optische Bistabilität
optische Datenspeicherung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Zuschlagstoffe | AMP-Motorenöltest | Schließdruck

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen