A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Parallelreaktionen

Chemie, Physikalische Chemie, Konkurrenzreaktionen, 1) die Umsetzung eines Stoffs A auf zwei oder mehreren Wegen zu unterschiedlichen Produkten B, C, u. a. (siehe Abb.); 2) die Umsetzung eines Ausgangsstoffs auf unterschiedlichen Wegen zum gleichen Produkt; 3) die Umwandlung verschiedener Ausgangsstoffe zum gleichen Produkt.

Die Geschwindigkeit, mit der die Produkte gebildet werden, hängt von den kinetischen Parametern aller Reaktionswege ab. Da thermodynamische Kriterien nur eine untergeordnete Rolle spielen, spricht man von kinetisch kontrollierten Reaktionen.

Parallelreaktionen

Parallelreaktionen: Konzentrations-Zeit-Kurve der Umwandlung eines Ausgangsstoffs A mit Ausgangskonzentration Parallelreaktionen in die Produkte B, C und D. Das Verhältnis der Produktkonzentrationen (Selektivität) ist gleich dem Verhältnis der Geschwindigkeitskonstanten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Parallelogrammpendel
Parallelrechner

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Magnetismus | Lithographie | Duplexkabel

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen