A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Perpetuum mobile zweiter Art

Thermodynamik und statistische Physik, eine Maschine, die es gestattet, beliebige Energieformen ohne Verluste ineinander umzuwandeln. Eine solche periodisch arbeitende Maschine könnte in jeder Periode Arbeit abgeben, wobei dafür die gleiche Wärmemenge aus einem Wärmespeicher aufgenommen wird. Insbesondere wäre es mit einer solchen Maschine möglich, mechanische Arbeit zu leisten, indem zugleich ein Reservoir durch Entzug der gleichen Wärmemenge abgekühlt wird.

Dem widerspricht der zweite Hauptsatz der Thermodynamik. In einer seiner Formulierungen nach Planck besagt er, dass es unmöglich ist, ein Perpetuum mobile zweiter Art zu konstruieren, d.h. eine periodisch funktionierende Maschine, die weiter nichts bewirkt als Heben einer Last und Abkühlung eines Wärmereservoirs: Wärmeenergie kann nicht vollständig in Arbeit umgewandelt werden.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Perpetuum mobile erster Art
Perrin

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Schräglauf | Quantum Well | Fotolack

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen