A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Phlogistontheorie

Chemie, Physikalische Chemie, erste wissenschaftliche Theorie, die versuchte, alle heute als Oxidation bezeichneten Vorgänge einheitlich zu deuten. Sie wurde 1667 von J.J. Becher begründet und von G.E. Stahl systematisch fortgeführt. Demnach enthalten alle brennbaren Körper das »Phlogiston«, durch das sie brennbar werden und das bei der Verbrennung entweicht. Nach der Entdeckung des Sauerstoffs wurde diese Theorie allmählich vom antiphlogistischen System Lavoisiers abgelöst.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Philosophie der Physik
Phobos-Marssonden

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Energiespektrometer | Photon | TM-Mode-Verfahren

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen