A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Verbrennung

Allgemein die Reaktion von Sauerstoff mit brennbaren Stoffen nach Erreichen von deren Zündtemperatur unter Abgabe von Energie (meist Wärme und/oder Licht). Die V. ist ein Redox-Vor-gang, bei dem der Sauerstoff als Oxidationsmittel (Oxidation) dient. Die Reaktionsprodukte sind Oxide (Kohlendioxid, Kohlenmonoxid), bei derV. organischer Stoffe wird zusätzlich Wasser frei. In der Technik findet V. vornehmlich in Feuerungen und Verbrennungskraftmaschinen statt. In der Fahrzeugtechnik: Oxydation des Kraftstoffs unter Flämmenbildung. Chemische Energie wird in Form von Wärme frei. Zur vollkommenen V. von 1 kg Kraftstoff ist theoretisch folgende Mindestluftmenge notwendig : (kg Luft/kg Kraftstoff) Thermodynamik und statistische Physik, im engeren Sinne die Reaktion von Stoffen mit Sauerstoff unter Wärme- und Lichtentwicklung, die nach Erreichen einer bestimmten Entzündungstemperatur sehr rasch verläuft. Der Sauerstoff wird entweder als Luft herangeführt oder liegt chemisch gebunden im Brennstoff vor. Im weiteren Sinne ist Verbrennung ein Oxidationsprozess (Oxidation), der in porösen, feuerfesten Stoffen, die ein brennbares Gemisch enthalten, ohne Flammenbildung vor sich geht und als stille oder flammenlose Verbrennung bezeichnet wird. Durch erhöhten Druck lässt sich in einer geeigneten Anordnung die Oxidation bei so tiefen Temperaturen durchführen, dass keine Flammen entstehen.

Als kalte Verbrennung bezeichnet man hin und wieder die direkte Umwandlung der chemischen Energie der Kohle in elektrische Energie mit Hilfe von Brennstoffelementen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Verbrauchskurve
Verbrennungsaussetzer

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : U(1) | dielektrische Polarisation | Impulskoordinaten

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen