A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Polygonisation

Festkörperphysik, Auftreten von regelmässig angeordneten Versetzungsstrukturen in einem Metall beim Glühen unter niederen Temperaturen (Tempern). Sie entstehen durch Klettern der vorher ungeordneten Versetzungen in eine energetisch günstige Lage zueinander. Dieses Versetzungsnetzwerk, auch als Mosaikstruktur bezeichnet, stellt eine Vorstufe der Rekristallisation bzw. Gittererholung dar.

Polygonisation

Polygonisation: Polygonisation eines gebogenen Kristalls: a) gleichmässig gebogener Kristall mit statistisch verteilten Versetzungen; b) Bildung von Polygonisationsgrenzen der Versetzungen; c) Ausbildung gleichmässiger Versetzungsabstände in den Polygonisationsgrenzen durch Kletterbewegungen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Polyfluorkarbone
Polyisopren

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Rollenstößel | Dreikanalsystem | elektrische Schwingung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen