A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Protonenradioaktivität

Kernphysik, Zerfall einiger an der Proton-Dripline angesiedelten Isotope unter Emission eines Protons. Neben a-Zerfall, b-Zerfall und spontaner Spaltung die vierte Zerfallsweise. Erstmals 1982 an der GSI (Gesellschaft für Schwerionenforschung) beim Übergang von Protonenradioaktivität bzw. Protonenradioaktivität beobachtet, die durch Fusion von 58Ni mit 96Ru bzw. 92Mo erzeugt wurden. Die Halbwertszeiten betragen 85 ms bzw. 0,56 s, die Energie der Protonen 1 231 bzw. 1 059 keV.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Protonenpräzessionsmagnetometer
Protonenstrahlen

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Verlaufsfilter | Halbleiterwerkstoff | Kurbelwanne

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen