A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

PVC

(Polyvinylchlorid): Einer der am weitesten verbreiteten Kunststoffe, der zu Verpackungen, Elementen für den Hausbau und zur Innenausstattung von Häusern und vielen anderen techn. Produkten verarbeitet wird. Vinylchlorid besteht aus Chlor und Äthylen, denen im PVC, je nach gewünschter Materialqualität, bis zu 50% Additive zugemischt werden, für die über 150 verschiedene Chemikalien in Frage kommen. Diese sind es vor allem, die die Entsorgung von PVC, ob durch Verbrennung oder Deponieren, zum Problem machen. Es könnte sein, daß gesetzl. Vorschriften zu einer verstärkten Substitution von PVC durch andere Materialien und zur Produktionsverminderung führen. Ein Ausweg aus der Entsorgungsproblematik ist das Recycling, bei dem PVC-Abfälle in neue Erzeugnisse, wie Abfall-rohre, Eingang finden könnten. Im Modellbau: Abk. für Polyvinylchlorid.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
PV-Zelle
PVCFolie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Atomstrahl-Resonanzmethode | Farbraum | Seignette-Salz

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen