A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Reaktorgifte

Kernphysik, alle in einem Kernreaktor vorkommenden Substanzen mit grossem Absorptionsquerschnitt, die die Neutronen in unerwünschter Weise absorbieren und damit den Reaktionskreislauf im Reaktor ungünstig beeinflussen. Dazu gehören die stets vorhandenen Beimischungen von Bor zu Graphit, das als Moderator eingesetzt wird, sowie von Hafnium zu Zirkon, welches für die Einhülsung metallischer Stäbe verwendet wird. Auch einige bei der Kernspaltung entstehende Elemente oder deren Zerfallsprodukte zeichnen sich durch hohe Neutronenabsorption aus. Das einflussreichste Gift ist das Spaltprodukt 125Xe. Ist ein Reaktor längere Zeit in Betrieb, können sich die Gifte so stark anhäufen, dass die Kettenreaktion zum Erliegen kommt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reaktorabschirmung
Reaktorgleichung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Rekonnexionsrate | Bitter-Spule | Prigogine

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen