A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Relaxationsmodul

Festkörperphysik, das Verhältnis von augenblicklicher Spannung zur Anfangsdeformation eines Materials und damit ein Mass für das Spannungsrelaxationsverhalten. Sind die Spannungen in einem viskoelastischen Material bei einer aufgebrachten Verformung nicht allzu gross, dann sind die im Material herrschenden Spannungen in jedem Zeitpunkt t nach Aufbringung der Verformung der Grösse der Verformung proportional.

Das Relaxationsverhalten und damit auch der Relaxationsmodul unterliegen im wesentlichen Temperatureinflüssen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Relaxationsdispersion
Relaxationsprozesse

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : exergonisch | Acrylglas | Mechanik, relativistische

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen