A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Resonanzionisationsmassenspektroskopie

Laserphysik und -technik, RIMS, eine höchst-selektive Form der Laserspektroskopie, die die Methode der Resonanzionisationsspektroskopie mit der Analyse der erzeugten Ionen in einem Massenspektrometer verbindet. Besonders bei der Spurenanalyse verschiedener Isotope des gleichen Elements, die sich typischerweise durch ähnlich gelegene Energieniveaus auszeichnen und somit die optische Selektivität durch resonante Anregung begrenzen (Resonanzspektroskopie), kann durch den Einsatz eines relativ einfachen Quadrupol-Massenspektrometers die Nachbarmassenunterdrückung um mehrere Grössenordnungen erhöht werden. Mit erreichbaren Selektivitäten um 1015 kann die Resonanzionisationsmassenspektroskopie eine unaufwendige Alternative zur AMS darstellen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Resonanzfrequenz
Resonanzionisationsspektroskopie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Mitochondrium | Ansaugventil | Schmelzdiagramm

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen