A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Schneidenverfahren, Foucaultsches

Optik, Achsenschnittverfahren, Schneidenmessverfahren, Verfahren zur Prüfung von grossen astronomischen Spiegeln und Objektiven auf punktuelle Abbildung. Dabei wird eine Autokollimationseinrichtung benutzt, bei der im Brennpunkt des Objektives eine möglichst punktförmige Lichtquelle angeordnet ist (siehe Abb.). Die durch das Objektiv parallelisierten Strahlen fallen auf einen Planspiegel hoher Güte und werden nach der Reflexion im Brennpunkt F vereinigt. Ein Betrachter sieht durch einen teildurchlässigen Würfel die Objektivfläche gleichmässig erhellt. Durch das Hineinschieben einer Schneide in den Brennpunkt wird das Licht unter der Bedingung ausgelöscht, dass alle Strahlen exakt im Brennpunkt vereinigt sind. Durch Abbildungsfehler und Materialfehler ist die Strahlvereinigung im Brennpunkt jedoch nicht exakt und Teile des Objektives erscheinen dem Beobachter aufgehellt.

Schneidenverfahren, Foucaultsches

Schneidenverfahren, Foucaultsches: Schemazeichnung des Aufbaus zur Prüfung von grossen astronomischen Spiegeln und Objektiven (F: Brennpunkt mit eingeschobener Schneide S, Sp: Spiegel, O: Objektiv, W: Würfel, L: Lichtquelle).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schneiden
Schneiderhöhnlinie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : van der Meer | Ladungstrennung | Schwerionen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen