A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

schwerionengetriebener Fusionsreaktor

Kernphysik, Entwurf für eine mögliche Realisierung eines Kernfusionsreaktors. Dabei werden die Pellets von oben eingeschossen und, wenn sie im Zentrum der Kammer angelangt sind, von zwanzig injizierten Schwerionen-Strahlpulsen getroffen und gezündet. Dieser Vorgang wiederholt sich 10-20mal in der Sekunde. Der Umsatz der Wärmeenergie erfolgt in einer ca. 2-3 m dicken flüssigen Wand aus Blei-Lithium, in dem die gesamte Strahlung der Pellets absorbiert wird. Die Kühlflüssigkeit wird einem Wärmetauscher zugeführt, dem sich eine Stromerzeugungsanlage konventioneller Art anschliesst. Die Kühlflüssigkeit hat eine weitere wichtige Funktion, denn durch die Reaktionen 7Li + n ® 4He + T + n und 6Li + n ® 4He + T wird das Tritium (T), das als Brennstoff für die Pellets benötigt wird und das in der Natur nicht vorkommt, erzeugt bzw. gebrütet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schwerionenforschung
Schwerionenimplantation

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Geostationärer Satellit | CMOS/SOS | Riccati

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen