A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

See-Land-Wind

Umwelt- und Geophysik, Landwind-Seewind-System, Land- und Seewind-Zirkulation, kleinräumige thermische Zirkulation, die sich bei einer Schönwetterlage ohne allzu starke grossräumige Windströmungen ausbildet. Durch die solare Strahlung während des Tages erwärmt sich das Land gegenüber dem Wasser, das auf Grund seiner hohen Wärmekapazität nur sehr träge auf die Variation der Einstrahlung reagiert. Als Folge setzt in Bodennähe (bis 2 km Höhe) ein Seewind ein, der von einem in grösserer Höhe (typisch 3-5 km) gelegenen, seewärts gerichtetem Wind kompensiert wird. Nachts kühlt sich das Land gegenüber dem Wasser stark ab, und die Windrichtungen kehren sich um (atmosphärische Zirkulation).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Sedimentkern
Seebeck

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Lotsenkuttermodell Lotsenbootmodell Lotsenversetzbootmodell | ECRH | Hubble-Zeit

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen