A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Seebeck

Biographien, Thomas Johann, deutscher Physiker, *9.4.1770 Reval, †10.12.1831 Berlin; nach Studium der Medizin und Tätigkeit als Arzt in Göttingen 1802-10 Privatgelehrter in Jena, anschliessend in Bayreuth, ab 1818 in Berlin; beriet J.W. von Goethe bei seinen Arbeiten zur Farbenlehre; stellte 1808 Kaliumamalgam dar und bemerkte 1810 die Farbempfindlichkeit von feuchtem Silberchlorid (Vorstufe der Farbphotographie); untersuchte die Photoelastizität; beobachtete 1810 den Magnetismus von Nickel und Cobalt; entdeckte 1818 die optische Aktivität (Drehung der Polarisationsebene des Lichts) von Zuckerlösungen und 1821 den nach ihm benannten thermoelektrischen Seebeck-Effekt; stellte 1823 eine thermoelektrische Spannungsreihe auf und konstruierte Thermoelemente.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
See-Land-Wind
Seebeck-Effekt

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Hadley-Zirkulation | Spülkurve | Stb

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen