A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Sichten

Chemie, Physikalische Chemie, Windsichten, ein Verfahren 1) zur Feinkornfraktionierung von Teilchen gleicher Dichte nach der Korngrösse oder 2) zur Sortierung von Teilchen unterschiedlicher Dichte nach der Stoffart mit Hilfe eines Luftstroms. Zur Trennung werden Schwer- und Fliehkräfte ausgenutzt. Je nach Art der Kräfte unterscheidet man Schwerkraftsichter, Streuwindsichter und Fliehkraftsichter. Das Sichten wird in der chemischen Industrie, der Zementindustrie und der bergmännischen Aufarbeitung angewendet, wenn durch Sieben keine befriedigende Auftrennung möglich ist. Die Trennkorngrössen liegen zwischen 2 mm und einigen Millimetern.

Sichten

Sichten: Prinzip eines Schwerkraftsichters. Das Feingut wird mit dem Luftstrom ausgetragen, das Grobgut verbleibt auf der Membran.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Sichtbarkeit
Sichtentwicklung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Strip-Line-Gehäuse | Laserdeposition | Prévostscher Satz

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen