A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Signalformung

Teilchenphysik, Shaping, Methode zur Verbesserung des Signal-zu-Rausch-Verhältnisses und der (zeitlichen) Signalform von (analogen) Detektorsignalen mittels elektrischer Schaltkreise (Signalformer oder Shaper) in der Ausleseelektronik des Detektors. Aus der Sicht der Signalverarbeitungstheorie kann die Signalformung als Bandfilter im Frequenzbereich betrachtet werden, der die Bandbreite des Signals auf den Bereich mit dem besten Signal-zu-Rausch-Verhältnis begrenzt. Ein typischer Signalformer besteht aus einer Folge von integrierenden und differenzierenden Elementen (mathematisch in Form von Funktionen, elektrisch durch eine Folge von Widerständen und Kapazitäten realisiert). In der weiteren Analyse des Signals kann durch den Vorgang der Rückfaltung (Deconvolution im Gegensatz zur Faltung oder Convolution) der Einfluss des Signalformers bei bekannter Shaping-Funktion wieder entfernt werden, um so das Originalsignal zu erhalten.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Signalflaggen
Signalhorn

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Flächenleuchte | Dualitätstransformation | Koplanarleitung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen