A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Pauli-Gleichung

Quantenmechanik, die aus der Dirac-Gleichung im nichtrelativistischen Grenzfall kleiner kinetischer Energien E des Elektrons folgende Wellengleichung für eine zweikomponentige Wellenfunktion

Pauli-Gleichung

wobei Pauli-Gleichung der Impulsoperator, A das Vektorpotential, f das skalare Potential, B das Magnetfeld und Pauli-Gleichung die Pauli-Matrizen sind. Die Pauli-Gleichung unterscheidet sich von der nichtrelativistischen Schrödinger-Gleichung um das Glied Pauli-Gleichung mit Pauli-Gleichung, das die Wechselwirkung des vom Spin des Elektrons herrührenden magnetischen Moments Pauli-Gleichung mit einem äusseren Magnetfeld beschreibt. Diese Gleichung wurde von Pauli (1927) vor der Diracschen Beschreibung des Elektrons eingeführt. (Diracsche Theorie des Elektrons)

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pauli-Formfaktor
Pauli-Lubanski-Vektor

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Amperestunde | Klarglaskolben | Bond

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen