A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Signalrecycling

Laserphysik und -technik, eine Methode zur Verbesserung der Nachweisempfindlichkeit einer Messanordnung. In der Spektroskopie können sehr schwache Emissionsignale, z.B. optische Photonen, in einen Resonator (recycling cavity) hoher Güte eingekoppelt werden. Bei fortgesetzter Einstrahlung wird die Leistungsdichte des ursprünglichen Signals im Resonator überhöht (power build-up) und ist dort leichter nachzuweisen. Das Signalrecycling ist besonders für den Nachweis von Signalen bekannter Frequenz geeignet, für die der Resonator entsprechend optimiert werden kann. Eingesetzt wird das Signalrecycling z.B. bei interferometrischen Gravitationswellendetektoren.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Signalprozessor
Signum-Funktion

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Zonenschema | Reihleine | Frequenzkodierung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen