A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Steuerung numerische

NC Engl. Abk. für aumerical control, numerische Steuerung. Zielgerichtetes Einwirken auf ein beeinflußbares System (Steuerobjekt) durch einen programmierbaren Ablauf von Arbeitsschritten, in deren Folge sich die gewünschte Veränderung im System ergibt, wobei die Eingangsgrößen als numerische oder alphanumerische Daten vorliegen. Die Eingangsdaten werden durch Logikgatter oder Digitalrechner zu Führungsundoder Stellgrößen für das Steuerobjekt verarbeitet. Bei der n. S., die besonders zur Automatisierung der Arbeitsweise von Werkzeugmaschinen genutzt wird, kann die Eingabe der Eingangsdaten z. B. von Hand durch das Bedienungspersonal, über Lochstreifen (Lochbandspeicher) oder direkt über einen im On-Line-Betrieb mit der Steuereinheit arbeitenden Prozeßrechner erfolgen (DNC, CNC). Die Auswertung und Umsetzung der Eingangsdaten und der aus dem Prozeß rückgeführten Größen in Steuersignale erfolgt durch die Steuereinheit, deren Arbeitsweise entweder durch Festverdrahtung (Steuerung, festverdrahtete) oder durch Speicherprogrammierung (Steuerung, speicherprogrammierbare) festgelegt wird.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Steuerung festverdrahtete
Steuerung speicherprogrammierbare

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Streuung | Hodge-Stern | Phasenübergang zweiter Art

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen