A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Stroboskopischer Effekt

Bewegungstäuschung, die darin besteht, daß bewegte Gegenstände ruhend oder in einem anderen als dem tatsächlichen Bewegungszustand erscheinen, wenn sie durch periodisch verändertes Licht beleuchtet werden. Die Lichtausstrahlung von Gasentladungslampen folgt fast trägheitslos dem Verlauf des Wechselstroms, der Lichtstrom pulsiert deshalb mit der doppelten Netzfrequenz. Normalerweise wird dieses Flimmern aufgrund der Flimmerverschmelzungsfrequenz nicht wahrgenommen. Bei der Bewegung eines Objekts in der gleichen Frequenz entsteht der Eindruck der Ruhe, dadurch kann die Arbeitssicherheit gefährdet werden. Reduziert man die Frequenz der Bewegung, so tritt bei einem Rad eine langsame scheinbare Vorwärtsbewegung ein, bei Erhöhung der Frequenz eine Rückwärtsbewegung. Bei Verdoppelung der Frequenz entsteht wieder der Eindruck von Ruhestellung. Mit Hilfe des s. E. sind exakte Frequenzbestimmungen möglich.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Stroboskopfotografie
Strom

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Gallone | Leitwarte (Leitstand) | Stufenvergaser

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen