A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Styropor

Handelsname für den am weitesten verbreiteten Polystyrolen Kohlenwasserstoff)-Partikel-Schaumstoff. Zu seiner Herstellung wird griesartiges Polystyrol zunächst geschäumt, danach die beiden entstandenen »Ballons« zu Blöcken oder Formteilen verschweißt. St. besteht zu98% aus Luft und zu 2% aus der Gerüstsubstanz Polystyrol. St. wird vor allem zu stabilen Verpackungen für empfindliche Transportgüter verarbeitet, an deren Form und Beschaffenheit sie sich perfekt anpassen lassen. Im Modellbau: Bezeichnung für Schaumpolystyrol, Polystyrol

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Sturz
StyroporSäge

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Q-Funktionen | Kurskreisel | Blockieren

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen