A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Subbänder

Festkörperphysik, aufgespaltene elektronische Bänder eines Festkörpers, hervorgerufen durch die Quantisierung der Energie bei Einschränkung eines Freiheitsgrades, z.B. im Quantentopf. Die Energiedispersion wird modifiziert zu Subbänder bei Einschränkung in z-Richtung (siehe Abb.). Scharfe Subbänder treten nur dann auf, falls die Energieeigenwerte Subbänder scharfe Energieniveaus sind, was z.B. in einem einzelnen Quantentopf mit sehr hohen Potentialwänden der Fall ist. In einem Übergitter mit nahe beieinanderliegenden Töpfen können sich die Wellenfunktionen gegenseitig überlappen, und die Subbänder verbreitern sich wiederum zu einzelnen Bändern in z-Richtung.

Subbänder

Subbänder: Energieparabeln der Subbänder längs Subbänder.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Sub-Doppler-Spektroskopie
Subduktion

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Zellstoff | PROMETHEUS | Hydrostatik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen