A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Trübglas

Glas, das das Licht im Innern stark streut. Die Streuung erfolgt an mikroskopisch kleinen Teilchen, deren Brechungsindex von dem des Grundmaterials verschieden ist. Man unterscheidet zwischen Massiv- (z. B. Milchglas, Opalglas) und Überfanggläsern. Bei den Überfanggläsern ist auf einer klaren Glasscheibe ein- oder zweiseitig ein dünnes, stark streuendes T. aufgebracht. Da die roten Spektralanteile am T. nicht so stark gestreut werden wie die blauen, erscheint eine Lichtquelle durch ein T. gelegentlich rötlich. T. haben je nach Dicke einen Transmissionsgrad von 0,4 bis 0,7. Sie werden bei der Leuchtenherstellung oft zur Verringerung der Lampenleuchtdichte verwendet. Es gibt auch Lampen mit T.-Kolben.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Tröpfchenmodell
Treffertheorie

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Kombinierter Verkehr | Fusionsplasma | Anlaßdrehzahl

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen