A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

TTL-Kompatibilität

Elektrische Eigenschaften der Ein- und Ausgänge von Logikschaltungen unterschiedlicher Schaltungsfamilien, die ein unmittelbares Zusammenwirken mit der weitverbreiteten TTL ermöglichen. Zahlreiche Logikschaltungen, die nach unterschiedlichen Halbleitertechnologien hergestellt werden, enthalten Eingangs- und Ausgangsstufen, die die L- und H-Pegel von TTL-Schaltungen erzeugen und auch wie TTL-Schaltungen belastbar sind. Dadurch ist es möglich, je nach Bedarf unterschiedliche Schaltungsfamilien zusammenzuschalten. Beispiele sind einige Schaltkreise in CMOS-Technik, einige PL-Schaltkreise (PL), HCMOS-Schaltkreise (HCMOS) sowie zahlreiche Spezialschaltkreise (Speicher). Durch die T. können umfangreiche Schaltungen oder Anlagen so gestaltet werden, daß sie ihre Aufgaben zweckentsprechend bei optimalem Leistungsverbrauch erfüllen.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
TTL
TTL-Messung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Arbeitsabstand | Gausssche Abbildung | D-A-Wandler

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen