A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Verholwinde

Mooringwinde (engl., vertäuen): Winde auf vorbildgetreuen Schiffsmodellen, die beim Original als Teil des Verholgeschirrs (Festmache- und Verholgeschirr) die Leinen und Trossen aufwickelt und damit die zum Verholen notwendige Kraft entwickelt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Verholspill
Verhulst-Pearl-Gesetz

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Dispersionsrelation für Phononen | Serienformel | Gefrierätzen

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen