A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Wärmedurchgang

Thermodynamik und statistische Physik, Wärmeübergang, ein Vorgang, bei dem Wärme von einem Medium in ein anderes durch eine Begrenzungsfläche übertragen wird. Dieser kann durch Wärmeleitung, -konvektion, oder -strahlung erfolgen.

Der Wärmestrom F an den Begrenzungsflächen ist näherungsweise der Temperaturdifferenz Wärmedurchgang zwischen den beiden äussersten Medien und der Begrenzungsfläche A proportional, so dass der resultierende Wärmedurchgang durch Wärmedurchgang beschrieben werden kann. Dabei ist k die Wärmedurchgangszahl, die sich im Falle der Wärmeleitung durch eine Wand der Dicke d mit den Wärmeübergangskoeffizienten a1 und a2 zwischen den Medien 1 und 2 und der Wärmeleitfähigkeit l berechnen lässt. Der Wärmedurchgang ist dann durch Wärmedurchgang gegeben. Die Grösse 1 / kA wird als Wärmedurchgangswiderstand bezeichnet.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Wärmedämmung
Wärmedurchschlag

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Objektivscanner | Anlaßhilfen | Bauphysik

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen