A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Wasserstoffperoxid

(ehem. Formel H202): Flüssigkeit, deren Siedepunkt bei 157, 8 °C liegt und die dazu neigt, unter starker Wärmeentwicklung Sauerstoff freizusetzen und in Wasser (H20) überzugehen. W ist ein starkes Oxidationsmittel (Oxidation), wirkt bleichend (farbzehrend) und desinfizierend. Ob es als Katalysator die Schadstoffe in Autoabgasen reduzieren kann, wird noch untersucht. Chemie, Physikalische Chemie, früher Wasserstoffsuperoxid, H2O2, eine farblose Flüssigkeit, die sich in einer exothermen Reaktion langsam zu Wasser und Sauerstoff zersetzt. Die Salze des Wasserstoffperoxids, die Peroxide, enthalten das Wasserstoffperoxid-Ion. Derivate des Wasserstoffperoxids sind z.B. Hydroperoxide R-O-O-H, Dialkylperoxide R-O-O-R, Peroxocarbonsäuren RC(O)OOH und Diacylperoxide RC(O)-CO-C(O)R. Wasserstoffperoxid ist redoxamphoter, wobei die oxidierende Eigenschaft überwiegt. Es wird als Oxidations- und Bleichmittel, als Initiator bei Polymerisationsreaktionen sowie im Korrosionsschutz eingesetzt.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Wasserstoffmolekül
Wasserstoffspektrum

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Entwurfsregel | Poller | irreversible Zustandsänderung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen