A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Wired OR

Engl., verdrahtetes ODER. ODER-Verknüpfung (Disjunktion) der Ausgänge mehrerer digitaler integrierter Schaltkreise (IS, digitale) außerhalb der IS durch Bedrahtung. Ein W. O. ist ebenso aufgebaut, wie ein Wired AND, jedoch sind Gatter eingesetzt, die am Ausgang nichtnegierte (Negation) Signale abgeben. Das bedeutet, daß die Ausgangstransistoren gesperrt sind, wenn die Eingangssignale 1-Signal führen. Dazu enthält jedes Gatter einen Negator. Aus der Zusammenschaltung folgt eine NOR-Verknüpfung ( NOR-Gatter) der Ausgangssignale. Diese kann durch einen nachgeschalteten Negator in eine ODER-Verknüpfung umgewandelt werden. Durch Definition kann die Bedeutung der Schaltzustände vertauscht werden (negative Logik; Logik). In diesem Fall führt eine Schaltung, die bei positiver Logik zu einem Wired AND führen würde, zu einem W. O. der Ausgangssignale (bzw. Wired NAND der Eingangssignale).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Wired AND
Wirkleistung

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Quadrupoldeformationen | Rechte-Hand-Regel | Dampfer

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen