A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Wired AND

Engl., verdrahtetes UND. UND-Verknüpfung (Konjunktion) der Ausgänge mehrerer digitaler integrierter Schaltungen f IS, digitale) außerhalb der IS durch Bedrahtung. Ein W. A. entsteht durch Verbindung derAusgänge der Schaltungen mit einem gemeinsamen Lastwiderstand. Normale Gegentakt-Ausgangsschaltungen dürfen jedochhierzu nicht verwendet werden, da sie sichim Fall eines unterschiedlichen Ausgangssignals der einzelnen IS gegenseitig überlastenwürden. Deshalb werden einige IS mit speziellen Ausgangsstufen ausgerüstet. Sie enthalten einen Transistor mit herausgeführtenKollektor- bzw. Drainanschlüssen. DieseAusgangsstufen werden meist als Open-Col-lector- bzw. Open-Drain-Ausgänge (auchOpen-Kollektor-Ausgänge) bezeichnet. Diese Ausgänge können in fast beliebiger Anzahl parallelgeschaltet werden. Vom gemeinsamen Kollektor- bzw. Drainanschluß führt ein hinzugefügter Lastwiderstand R zur Betriebsspannung. Über ihn gelangt die positive Betriebsspannung an den Ausgang A (1-Signal), wenn alle Transistoren gesperrt sind (d. h. El, E2, E3 = O-Signal). Wenn mindestens einer der Eingangstransistoren geöffnet ist, erscheint am Ausgang Massepotential (O-Signal). Es resultiert eine UND-Verknüpfung der Ausgangssignale (bzw. NOR-Verknüpfung der Eingangssignale).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Wirbelwannenbrennraum
Wired OR

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : F2AS F2BS | Spalt | Betriebsleuchtenwirkungsgrad

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen