A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

ZN-Modelle

ZN-Modelle, Gittermodelle mit einer diskreten Winkelvariablen , als lokalem Freiheitsgrad, der den Gitterpunkten zugeordnet ist. Das Energiefunktional ist , wobei die Summation über alle auf dem Gitter benachbarten Punktepaare  läuft. ZN-Modelle dienen oft als Interpolation zwischen dem Ising-Modell (das gleich dem Z2-Modell ist) und Modellen mit einem kontinuierlichen Freiheitsgrad, beispielsweise dem U(1)-Modell. In zwei Dimensionen haben ZN-Modelle für N ³ 7 neben einem Phasenübergang mit Symmetriebrechung (der für N ® ¥ gegen die Temperatur T = 0 geht) noch einen Kosterlitz-Thouless-Phasenübergang.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zn
Zodiakalband

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Slaby | Zetta | Kippmoment

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen