A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Überschallflug

Luft- und Raumfahrttechnik, Fortbewegung eines Flugkörpers mit einer Geschwindigkeit oberhalb der Schallgeschwindigkeit. Solange die Geschwindigkeit eines sich durch die Luft bewegenden Körpers unterhalb dieser Grenzgeschwindigkeit liegt, weicht die Luft – einem weichen Körper entsprechend – nach allen Seiten aus. Wird jedoch die Schallgeschwindigkeit erreicht, so wirkt sie wie ein harter Körper, der durchschnitten werden muss. Bei diesem »Durchbrechen« der Schallmauer (bei 15 °C geschieht dies bei einer Geschwindigkeit von 340 m / s oder1 224 km / h) kommt es dann zum sog. Überschallknall. Um das »Durchschneiden« der Luft zu vereinfachen, werden Flugkörper wie Raketen und Überschallflugzeuge vorne mit einer Spitze versehen. Beim Überschallflugzeug sind zur Verkleinerung des Luftwiderstands die Flügel zudem stark verkleinert.

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Übersättigung
Überschallflugzeug

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Bifurkationsdiagramm | Elektrostatik | wahlweise Vorführung

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen