A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

Wiensche Strahlungsformel

Thermodynamik und statistische Physik, eine Näherungsbeziehung der Planckschen Strahlungsformel zwischen der Temperatur T eines strahlenden Körpers und der von ihm ausgesandten Strahlungsenergie für den Fall grosser Frequenzen n bzw. sehr niedriger Temperaturen, d.h. Wiensche Strahlungsformel. Für die Energiedichte u(n, T) gilt dann:

Wiensche Strahlungsformel

(c: Lichtgeschwindigkeit, k: Boltzmann-Konstante, h: Plancksches Wirkungsquantum).

 

<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Wiener-Prozess
WiENSches Verschiebungsgesetz

 

Diese Seite als Bookmark speichern :

 

Weitere Begriffe : Speicherprogrammierung | Autodrom | Elektronenbeweglichkeit

Übersicht | Themen | Unser Projekt | Grosse Persönlichkeiten der Technik | Impressum | Datenschutzbestimmungen